Die Kampagne soll das Bedingungslose Grundeinkommen in Europa bekannter zu machen. Nur logisch, dass wir PIRATEN dabei sind!

In Zusammenarbeit mit vielen weiteren Organisationen wollen wir daher 1 Millionen Unterschriften in Europa sammeln [1]. Wenn wir das schaffen, muss sich die Europäische Kommission mit dem Thema Grundeinkommen befassen und eine öffentliche Anhörung im Europa Parlament arrangieren.

Helfen mit, die Idee des Grundeinkommens in der Europäischen Union voranzubringen! Folgender Flyer soll während des Wahlkampf und darüber hinaus in der Zeit bis zum 13.01.2014 überall in Deutschland verteilt werden:

BGE & .jpgBGE & .jpg

Noch nicht unterschrieben? Unterstütze unsere Europäische Bürgerinitiative und unterschreibt hier!

Über die Piratenpartei und das Grundeinkommen:

Seit dem Bundesparteitag 2011.2 in Offenbach fordert die Piratenpartei die Einführung des Bedingungslose Grundeinkommen [2]. Wir sehen im Grundeinkommen die Möglichkeit unser heutiges Steuer- und Sozialsystem weiterzuentwickeln, damit es den Anforderungen unserer Zeit gerecht wird. Wir möchten ein datensparsames, unbürokratisch und einfach zu verstehendes System haben, welches nicht nur die Existenz und die gesellschaftliche Teilhabe der Bürger absichert, sondern auch eine gute Plattform für ein erfolgreiches Leben darstellt. Kurz um: Wir wollen Armut verhindern, nicht Reichtum.

Auf unserem letzten Bundesparteitag 2013.1 in Neumarkt haben wir unsere Vorstellung konkretisiert und aufgezeigt, wie wir uns die ersten Schritte vorstellen [3]. Zuerst sollen einzelne Bevölkerungsgruppe, wie Studenten und Kinder, in den Genuss des Bedingungslosem Grundeinkommen kommen. Gleichzeitig fangen wir an unser heutiges Steuersystem aufzuräumen und bauen dann aus kleinen und großeb Bausteinen das Bedingungslose Grundeinkommen für alle auf. Wir nennen die einzelnen Bausteine Sockeleinkommen und finanziert werden diese, indem wir einige der heutigen Steuerfreibeträge, sowie Transferleistungen, anpassen und für die Finanzierung heranziehen. Dadurch wird Bürokratie abgebaut und unser Steuersystem viel verständlicher, ohne das wir neue Schulden aufnehmen müssen.